Extend ext4 Filesystem

Bildergebnis für ext4

– Expand the virtual disk in Virtualization Software
– Reboot Server for recognizing the new disk size
– delete the partition via fdisk and recreate it with new size
– resize2fs resize filesystem

for example resize sdb disk:
[root@kot ~]# fdisk /dev/sdb
(you can type m for help)

type "p" for showing the partition table, after evaluating the number of the partition type
d (for delete) and enter the partition number
After deleting the old partition type n for creating a new one
p for primary
For first cylinder i chose default setting (1)
For last cylinder I also used default setting
w for write

After that reboot, and after the reboot type resize2fs /dev/sdb(1) so the partition can extend. Check via df, the partition should now have the new size.

Unfortunately a Linux in german:

[root@kot ~]# fdisk /dev/sdb
WARNING: DOS-compatible mode is deprecated. It's strongly recommended to
switch off the mode (command 'c') and change display units to
sectors (command 'u').
Befehl (m für Hilfe): m
Befehl Bedeutung
a (De)Aktivieren des bootfähig-Flags
b \u201ebsd disklabel\u201c bearbeiten
c (De)Aktivieren des DOS Kompatibilitätsflags
d Eine Partition löschen
l Die bekannten Dateisystemtypen anzeigen
m Dieses Menü anzeigen
n Eine neue Partition anlegen
o Eine neue leere DOS Partitionstabelle anlegen
p Die Partitionstabelle anzeigen
q Ende ohne Speichern der Änderungen
s Einen neuen leeren \u201eSun disklabel\u201c anlegen
t Den Dateisystemtyp einer Partition ändern
u Die Einheit für die Anzeige/Eingabe ändern
v Die Partitionstabelle überprüfen
w Die Tabelle auf die Festplatte schreiben und das Programm beenden
x Zusätzliche Funktionen (nur für Experten)
Befehl (m für Hilfe): d
Partition 1 ausgewählt
Befehl (m für Hilfe): n
Befehl Aktion
e Erweiterte
p Primäre Partition (1-4)
p
Partitionsnummer (1-4): 1
Erster Zylinder (1-104433, Vorgabe: 1):
Benutze den Standardwert 1
Last Zylinder, +Zylinder or +size{K,M,G} (1-104433, Vorgabe: 104433):
Benutze den Standardwert 104433
Befehl (m für Hilfe): p
Platte /dev/sdb: 859.0 GByte, 858993459200 Byte
255 Köpfe, 63 Sektoren/Spur, 104433 Zylinder
Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes
Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
Disk identifier: 0x604f021e
Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
/dev/sdb1 1 104433 838858041 83 Linux
Befehl (m für Hilfe): w
Die Partitionstabelle wurde verändert!
Rufe ioctl() um Partitionstabelle neu einzulesen.
WARNING: Re-reading the partition table failed with error 16: Das Gerät oder die Ressource ist belegt.
The kernel still uses the old table. The new table will be used at
the next reboot or after you run partprobe(8) or kpartx(8)
Synchronisiere Platten.

Reboot

[root@kot ~]# resize2fs /dev/sdb1
resize2fs 1.41.12 (17-May-2010)
Das Dateisystem auf /dev/sdb1 ist auf /usr2 eingehängt; Online-Grössenveränderung nötig
old desc_blocks = 26, new_desc_blocks = 50
Führe eine Online-Grössenänderung von /dev/sdb1 auf 209714510 (4k) Blöcke durch.
Das Dateisystem auf /dev/sdb1 ist nun 209714510 Blöcke groß.
[root@kot ~]# df -h
Filesystem Size Used Avail Use% Mounted on
/dev/sda2 50G 3,2G 44G 7% /
tmpfs 16G 156K 16G 1% /dev/shm
/dev/sda1 1,5G 33M 1,4G 3% /boot
/dev/sda3 32G 672M 30G 3% /var
/dev/sdb1 788G 30G 718G 4% /usr
0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.